Liebe Sportfreude,

hiermit möchte ich euch alle zum heutigen Heimspiel gegen die Reserve aus Ottenhöfen begrüßen. Ein besonderer Gruß gilt den Gästen aus Ottenhöfen mit Ihrem Trainer Patrick Huth und dem heute leitenden Schiedsrichter der Partie.

 

Ein kurzer Rückblick zum Auswärtsspiel am letzten Wochenende gegen den VFR Achern.  Rein tabellarisch eine Pflichtaufgabe, doch wer die Situation beim VFR ein wenig beobachtet hat, hat festgestellt, dass diese die letzten 6 Partien immer nur knapp mit einem Tor Unterschied verloren haben. Auf einem sehr schlechten Rasenplatz starten wir in die Partie. Gleich mit drei Veränderungen zum letzten Spiel gegen den FC Schwarzach, welches unglücklich mit einem 1:1 Unentschieden endete, veränderte unser Trainer die Startelf. Kevin Steimel ersetzte Lukas Kühlmann, Sven Ackenheil ersetzte Manuel Vogt und unser jüngster Lukas Schneider hatte Vorrang vor Kapitän Philip Feist. Die ersten Minuten fand das Spiel größten Teils im Mittelfeld statt und so hatte keine Mannschaft große Torchancen zu vermelden.  Es dauerte bis zur 30 Minute, als ein Abspielfehler der Acherner Hintermannschaft Thomas Seifert dankend annahm und zum 0:1 vollendete. Nach dem Tor dasselbe Bild, wenig genaue Zuspiele was auf dem Untergrund auch kaum möglich war. So blieb es auch bis zur Pause. Nach der Pause hatte Achern gleich eine gute Chance, doch Keeper Metzger parierte diese gut. In der 60 Minute fast das 0:2, doch scheiterte Steimel per Kopf knapp am Acherner Keeper Touchmann. In der 63 Minute dann die Einwechslung des Kapitäns. Mit der zweiten Aktion im Spiel markierte dieser das wichtige 0:2 - Brustannahme und dann Vollspann auf das kurze Eck. Einfach nur Klasse. In der 87 Minute eine kleine Unaufmerksamkeit unserer Abwehr und schon stand es 1:2. Aber mehr wahr für Achern dann nicht mehr drin und es blieb beim Verdienten Auswärtssieg. 

Will man die Serie von 8 ungeschlagenen Spielen hintereinander halten, heißt es heute gegen Ottenhöfen wieder alles abzurufen, denn diese Mannschaft hatte die letzten Spiele nicht schlecht gespielt.  Man spielte vor zwei Wochen daheim auf dem Kunstrasen, gegen den Spitzenreiter Ottersweier unentschieden, wo auch ein Sieg möglich gewesen wäre. Eine Woche später unterlag man daheim Schwarzach nur knapp.  Was heißt das für uns, kämpfen, rennen und alles abrufen, dann bin ich fest davon überzeugt, dass die Punkte in Leiberstung bleiben und man immer mehr Richtung Platz 5 schauen kann.

Die zweite Mannschaft ist auch seit 4 Spielen ungeschlagen und so hoffen wir sehr, dass diese Serie auch anhält.

Sportliche Grüße,

Euer Waldi 

Additional information