Ich möchte euch alle recht herzlich zu unserem Heimspiel gegen den TC Fatihspor begrüßen. Ein besonderer Gruß gilt dem Gast aus Baden mit Ihrem Trainer Ergün Bilici, den mitgereisten Fans und natürlich dem leitenden Schiedsrichter der heutigen Partie. 

Ein kurzer Rückblick zum letzten Heimspiel gegen Ottersweier. Wir fanden recht gut in die Partie und bekommen durch eine Unachtsamkeit das 0:1 durch Hamilton.  In der 15 min. dann das auch verdiente 1:1 durch Feist. Das 2:1 lässt sich diskutieren. Ein Schuss aus 25 min. durch Hankel rutschte unserem Torwart über die Hände. Dieser reagierte zwar im Nachhinein und kratzte den Ball beim Zurücklaufen noch vor der Linie ab, doch der „sehr souverän“ leitende Schiedsrichter entschied auf Tor. In der 33 min. dann der erneute Ausgleich.  Ein von Kühlmann getretener Freistoß gelang zu unserem Coach Vogt, der danke sagte und Einschoss.  Dann kurz vor der Pause in der 43 min das 2:3 für Ottersweier. Ein Freistoß von Bilici landete bei Sadowski, der freistehend aus 5 Metern Einköpfte. Dabei sah eigentlich unser kopfballstärkster Spieler schlecht aus, aber in seinem Alter ist das akzeptabel, denn auch er ist mal Müde. In der zweiten Hälfte verwaltete Ottersweier souverän die Führung da wir zu blöd waren und angefangen haben mit uns selbst zu diskutieren und Hektik in das Spiel zu bringen. So blieb es auch beim 2:3 und das Ziel Top 5 können wir uns jetzt abschminken.

Letztes Wochenende waren wir zu Gast beim Tabellenschlusslicht SC Baden- Baden oder besser gesagt zum Heimspiel von Schwitalski und Ackenheil. In der 5 min das 0:1 durch den wieder erstarkten Schwitalski, durch eine klasse Vorarbeit unseres Trainers und einem Sonntagsschuss. Die  nächsten 13 min hatten wir viele Möglichkeiten zu erhöhen, so scheiterten Schwitalski, Zweigle und Noah alias Jolly kläglich. Allein bei Noah, war immer wieder sein Schienbein ihn im Weg. In der 18 min dann der Ausgleich zum 1:1 durch ein Kopfball Tor der Nr. 99. Das 2:1 durch Robin war eines von ihm selbst erkämpftes herrliches Tor. So blieb es auch bis zum Pausentee. In der 48 min dann unsere Maschine, mit seinem 14. Sasiontor erhöhte Schwitalski zum 1:3. Ein guter Torwart hätte ihn gehabt aber was soll‘s. Wir hatten auch im zweiten Abschnitt viele gute Möglichkeiten durch Steimel, Schwitalski, Noah.  Eins ist noch zu erwähnen, Noah hatte ein sehr gutes Spiel 

gemacht, wurde dann in der 81 min von seinem Schicksal erlöst und für ihn kam Frührentner Idrizi ins Spiel. Am Ende gewannen wir verdient 1:3.  

Heute gegen den TC Fatihspor heißt es nochmals alles abzurufen, denn wir treffen auf die beste Rückrundenmannschaft der Liga. Durch das viele Patzen der Vimbucher rückte der TC auf Platz 2 der Tabelle und will sich die Relegationsspiele nicht mehr nehmen lassen. 

Jungs alles geben, kämpfen für den anderen, nur dann kann man gegen Fatihspor was holen. Ich wäre auch mit einem Punkt zufrieden aber 3 Punkte hören sich doch besser an. Also Vollgas.  Ich drücke euch von hier aus die Daumen.

Außerdem möchte ich noch Rentner Vollmer zur Hochzeit gratulieren. 

Haut rein Jungs. 

Nur der SVL 

Waldi  

Additional information